Unkategorisiert

TAG DES WALDES 2019

Der Wald steht natürlich im Mittelpunkt am 21. März. Unser Erholungswald und unser Wasser- und Luftreinigungswald. Unser Wald, der wichtig ist und wichtiger wird, wenn die Bedeutung des Waldes einer genaueren Betrachtung unterzogen wird. Denn an nur einem Tag an ihn zu denken ist zu wenig und  nicht zielführend. 

Etliche Stürme der letzten beiden Jahre und die Trockenheit und Dürre des Jahres 2018 haben ihm besonders zugesetzt. Mehrere Käfergenerationen des letzten Jahres haben die Anzahl der Schädlingen in astronomische Höhen anwachsen lassen und bedrohen die noch gesunden Bestände.  Forstwissenschaftler und Waldschutzexperten gehen davon aus, dass 90% der Käfer den letzten Winter überlebt haben. Diese Annahme ist alarmierend und ruft nach Maßnahmen zur Abwehr und Vermeidung von weiteren katastrophalen Folgen. 

Am 21. April 2018 hat der Verband in der "Magdeburger Erklärung" auf die aktuelle und zu erwartende Entwicklung und die zu erwartenden Probleme in Sachsen-Anhalt hingewiesen. Am 27. April 2019 wird der Verband auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Bauhausstadt Dessau zum wiederholten Male  die Probleme benennen müssen. 

 

Tag des Waldes 2019

Beginn der Pressemitteilung des Waldbesitzerverbands Sachsen-Anhalt zum Tag des Waldes 2019:

 

Wir alle sollten uns dieser Tatsache nicht nur an einem Tag im März am Tag bewusst sein. Wald ist wichtig und weit mehr als die Summe der Bäume!

Sturmschäden im Harz - Reaktionen im Ministerium und den Medien

Seit August 2018 befindet sich weiter unten auf der Seite Start dieser Website ein Videobeitrag über die Sturmschäden im Harz. Die Aufnahmen gehen nicht nur Fachleuten unter die Haut. Das ganze Ausmaß der Schäden konnte damals noch nicht erfasst werden. Fest steht heute: Die Aufarbeitung der  Schäden, die Vermeidung der Folgeschäden besonders durch Fraßgesellschaften und die notwendigen Aufforstungen werden Waldbesitzer und Forstleute noch Jahre beschäftigen und in Atem halten. Und das nicht nur im Harz von Sachsen-Anhalt. Der Freistaat Sachsen sah sich am 21. 02. 2019 zu einer kurzfristigen Änderung der Richtlinie Wald und Forst von 2014 gezwungen.

Nun könnte man dem Waldbesitzerverband und anderen den Vorwurf machen, dass hier ein Problem hochgespielt wird. Nach nunmehr sechs Monaten? 

Quelle: Bild-Zeitung vom 27. 02. 2019

52922903 2116414892001996 5651765847266426880 o

Hilfe für den Wald in Sachsen

Der Freistaat Sachsen unterstützt Waldbesitzer im Kampf gegen Schädlinge und in der Beseitigung von Borkenkäferschäden. Die Förderung soll Waldbesitzern einen Anreiz geben, bei der Holzaufarbeitung zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen, um die Vermehrung der Borkenkäfer zu verhindern. Neben der Massenvermehrung in den Fichtenwäldern sind besonders in der nördlichen Oberlausitz auch Kiefernwälder betroffen. Zu den geförderten Maßnnahmen gehören vor allem die Aufarbeitung von Restholz auf den Schadflächen, das Entrinden der Stämme, der Schutz der Holtpolter mit Insektiziden oder der Abtransport der Stämme aus dem Wald mit anschließender Lagerung außerhalb des Waldes. Normaler Holzeinschlag ohne Insektenbefall oder Befallsgefährdung wird nicht gefördert. Für die Förderung hat Sachsen ein vereinfachtes Antrags- und Abrechnungsverfahren auf den Weg gebracht.

In Sachsen wurde die Förderrichtlinie Wald und Forstwirtschaft  RL WuF/2014 kurzfristig um Waldschutzmaßnahmen in Folge von Extremwetterereignissen erweitert.

https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/223823?page=1

Was für ein Jahr! Weihnachtsbrief des Vorsitzenden

Für die von Sturm und Trockenheit extrem gebeutelten Wälder Sachsen-Anhalts und ihre Waldbesitzer keimte vor Weihnachten Hoffnung, dass das Land Nachhaltigkeit leben würde. Konkret: Es wurde mit unbürokratischer Hilfe gerechnet. Lesen Sie zu diesem und anderen Problemen den Weihnachtsbrief zum Jahreswechsel 2018/2019.

 

weinachtsbrief 1

 

Weihnachten und Demo, wie geht das zusammen?


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder,

Was für ein Jahr. Uns alle und unsere Wälder hat es schwer gebeutelt, weit schlimmer als die Landwirtschaft. Da ist es gut und schön, dass wir alle mit Weihnachten innehalten können. Gerade wenn die Welt Kopf steht, ist es an der Zeit sich zu erden. Kern unser aller Leben sind unsere Familien, Freunde und Angehörigen und Kollegen. Dann kommen unsere Arbeit, unsere Betriebe. Insoweit bringt Weihnachten das zum Leuchten, an dem wir uns orientieren müssen, gerade wenn es drunter und drüber geht. Dazu wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute, Zeit, Freude und Wohlergehen.

Und trotzdem rufen wir Sie auf, sich für eine Demonstration im Neuen Jahr bereit zu halten.  ...

Weiterlesen ...

Sturmschäden im Harz

Südharz  Der zuständige Fachausschuss des Sachsen-Anhalter Landtags informierte sich vor Ort über die Sturmschäden.

Das Aktionsbündnis für den Wald überreichte ein Handout. Ganz ohne Worte mit starker Wirkkraft der bei YouTube eingestellte Film.

Handout Friederike

 

Eiche als Wirtschaftsbaumart und Grundgerüst im Auenwald

eiche als witrschaftsbaumart

 

(Magdeburg, Biederitzer Busch) Naturschutz und Forstwirtschaft sind eine Einheit, und Waldpädagogik ist ein guter Botschafter. So konnten es die Teilnehmer während und nach der Fachexkursion am 14. Mai  im Biederitzer Busch erneut feststellen. Sachsen-Anhalt hat flächenmäßig die größten Auenwälder in Deutschland von naturschutzfachlicher herausragender Bedeutung. Die Problematik für den zuständigen Forstbetrieb Altmark zeigte sich mit dem Ulmensterben und dem in den letzten Jahren verstärkt auftretenden Eschentriebsterben. Die Eiche hat sich als die Baumart erwiesen, die trotz des Eichensterbens ein solides und damit notwendiges Grundgerüst in der Hartholzaue bildet. Ohne menschliches Zutun und Steuern geht es nicht. Damit qualitativ befriedigende Eichenbestände heranwachsen, sind Stieleichenkunstverjüngungen in ausreichender Flächengröße erforderlich. Risikostreuung wird durch kontinuierliche Aufforstungstätigkeit und ständige Pflegemaßnahmen erreicht. Im Alter wird durch Pflegehiebe die Mischungsregulierung zugunsten der Eiche bzw. qualitativ hochwertiger Edellaubbäume konsequent umgesetzt. Insbesondere im hohen Alter sind ständige Sanitärhiebe unumgänglich, um das forstschreitende Eichensterben nicht zu begünstigen und einer Holzentwertung entgegenzuwirken.

Der Beginn und das Ende der Exkursion am Tag vor Pfingsten wurde an der Waldpädagogischen Station am Puppenweg in einem besonderen Rahmen begangen, hatte doch der Vorsitzende des Waldpädagogischen Zentrums Magdeburg e.V., Dr. Ehlert Natzke, zu einem Geburtstagsempfang geladen. (Das Foto zeigt die Teilnehmer der Exkursion)

Impressum: Waldbesitzerverband Sachsen-Anhalt

Vorsitzender

Franz Prinz zu Salm-Salm

 Geschäftsführer: 

Dr. Ehlert Natzke 

 Adresse Waldbesitzerverband Sachsen-Anhalt e.V.
Registergericht:  Amtsgericht Stendal

Registernummer: VR 10613

Münchenhofstr. 33
39124 Magdeburg

Fon:  0391 - 563 90430
Fax:  0391 -  563 90431

 E-Mail:

Internet:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.wbvsachsen-anhalt.de

inhaltlich
verantwortlich

Dr. Ehlert Natzke

technisch
verantwortlich

Dr. Ehlert Natzke

 Hosting

STRATO AG
Pascalstraße 10
10587 Berlin

   
  Bildrechte: Waldbesitzerverband Sachsen-Anhalt 
 

 Haftungsausschluss /Disclaimer

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Waldbesitzerverband übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verband, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Verbandes kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Verband behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Verbandes liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Verband von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Der Verband erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Verband keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Verband ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Verband selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Verbandes nicht gestattet.

4. Datenschutz

Die Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unserem Onlineangebot  auf.

Der Waldbesitzerverband Sachsen-Anhalt e.V. (WBVSA) setzt in Rahmen seines Online-Auftrittskeine eigenen Cookies.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn     Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben und/oder dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist.

Löschung bzw. Sperrung der Daten

Für uns gelten die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der im Impressum  genannten Zwecke erforderlich ist oder wie dies vom Gesetzgeber vorgesehenen ist. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch mittels eines Cookies Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

Speicherung von Daten durch unseren Online-Provider

Welche Daten verarbeitet STRATO, wenn jemand unser Online-Angebot nutzt?
Beim Aufruf der Webseite durch Besucher werden die IP-Adressen der Besucher erfasst und in Logfiles gespeichert. Die IP-Adressen der Besucher derWebseiten speicher STRATO zur Erkennung und Abwehr von Angriffen maximal sieben Tage.

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

    Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
    Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
    Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
    zu weiteren administrativen Zwecken.

Mehr darüber welche Daten STRATO verarbeitet wenn jemand die Website besucht, erfahren Sie unter  https://www.strato.de/faq/article/557/So-erfahren-Sie-wie-oft-Ihre-Internet-Seiten-besucht-worden-sind.html .


Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse aus den oben benannten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.


Ihre Rechte

Sie haben das Recht Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung zu erhalten, unrichtige personenbezogener Daten zu berichtigen, gespeicherten Daten löschen zu lassen,. Das weiteren ist Ihnen möglich  die  Datenverarbeitung einzuschränken, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen.  

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Registrierung

Die Registrierung auf unserer Webseite ist ausnahmslos Mitgliedern des Waldbesitzerverbandes Sachsen-Anhalt e.V. vorbehalten.

Bei der Registrierung für die Nutzung unserer personalisierten Leistungen werden einige personenbezogene Daten erhoben, wie Name, Benutzername, Emailadresse.
Registrierte Benutzer, können auf Inhalte und Leistungen zugreifen, die wir nur Mitgliedern Waldbesitzerverbandes Sachsen-Anhalt e.V anbieten. Angemeldete Nutzer haben zudem die Möglichkeit, bei Bedarf die bei Registrierung angegebenen Daten jederzeit zu ändern oder zu löschen. Selbstverständlich erteilen wir Ihnen darüber hinaus jederzeit Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Gerne berichtigen bzw. löschen wir diese auch auf Ihren Wunsch, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Kontaktformular
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.

Google Maps und Youtube

Diese Webseite verwendet unter Umständen Google Maps API, um geographische Informationen zu illustrieren. Hierbei werden. Hierbei werden von Google Daten über die Nutzung der Kartenfunktion erhoben, verarbeitet und genutzt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de .

Wir nutzen eingebettete Youtube Videos. Bei der Nutzung von Youtube-Videos  wird dem Unternehmen mittels Cookies mitgeteilt, welche Webseiten Sie besuchen. Sollten Sie mit einem Youtube-Account eingeloggt sein, wird versucht Ihr Surfverhalten Ihrem Youtube-Konto zuzuordnen. Sollten Sie dies nicht wollen, müssen Sie sich aus Ihrem Youtube-Account auszuloggen.

Youtube nutzt Cookies für das Google-Ad-Programm und nutzt weitere Cookies für nicht personenbezogene Nutzungsinformationen. Um dies zu verhindern müssen Sie in Ihrem Browser das Speichern von Cookies unterbinden.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit gemäß den aktuellen rechtlichen Anforderungen  anzupassen oder im Sinne einer Änderungen unserer Leistungen zu erweitern. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

                      

Werden Sie Mitglied!

 Als Waldbesitzer können Sie mit Ihrer Mitgliedschaft dazu beitragen Ihre Interessen mit einer starken Gemeinschaft durchzusetzen.

Hier finden Sie alle Unterlagen zu den verschiedenen Möglichkeiten einer Mitgliedschaft. Unsere Satzung sowie die Beitragsordnung sind hier ebenfalls einzusehen.

Versicherungsstelle Deutscher Wald

Wald hat zahlreiche Funktionen. Er ist nachhaltiger Rohstoff- und Energielieferant der Zukunft und Arbeitsplatz, dient dem Klima-, Wasser- und Bodenschutz, ist ein Erholungsraum. Die Versicherungsstelle Deutscher Wald setzt sich mit forstfachlicher Kompetenz intensiv mit Ihren Risiken als Waldbesitzer auseinander und hilft Ihnen, dieses wertvolle Stück Natur und Ihr Vermögen zu schützen.

Unser Dachverband

 

 

Besuchen Sie unseren Dachverband.

Die „AGDW – Die Waldeigentümer“ vertritt die Interessen des Privat- und Kommunalwaldes gegenüber dem Deutschen Bundestag und dem Bundesrat, den Ministerien, der Wirtschaft, der Wissenschaft und auch in Gremien anderer Verbände.